module-hero-header has--content color-theme--default

SCHLOSS-Geschichte

module-flow-content

Das Schloss am Fleesensee – ein Ort mit Geschichte.

module-accordion
1842

Bau des Schlosses durch Graf Ludwig II. von Blücher im Ortsteil Lebbin, außerhalb der früheren Gutsanlage.

Errichtung von Parkanlagen nach Plänen von Peter Joseph Lenné.

1843

Umbenennung des Ortes Görhen Lebbin in „Blücher“.

1871

Verkauf des gesamten Besitzes an Freiherr Hubert Gustav von Tiele-Winckler.

1912

Nahezu vollständige Zerstörung des Schlosses durch einen Brand.

1914 - 1916

Rekonstruktion und Wiederaufbau durch seinen Sohn Raban von Tiele-Winckler, Freiherr auf Lebbin, im Stil des Neubarocks unter Verwendung der noch brauchbaren Teile des alten Gebäudes.

Die Baukosten der teilweisen Neukonstruktion sollen sich auf 640.000 Reichsmark belaufen haben. Neugestaltung des Parks.

Noch heute beherbergt der Schlosspark viele wertvolle Gehölze, deren Alter auf 120 – 150 Jahre geschätzt wird.

1926

Verpachtung von Schloss und Gut und Auflösung des Haushaltes.

1933 - 1934

Verkauf des gesamten Besitzes an die Siedlungsgesellschaft „Deutsche Erde”.

Veräußerung des Schlosses an Major Erich Barfurth.

1939 - 1945

Nutzung zu 2/3 als Schule und zu 1/3 als Wohnfläche für mehrere Familien während des Krieges.

Ab 1945

Nutzung als Lazarett der Sowjetarmee, anschließend als Unterkunft für Flüchtlinge.

Später als Konsum-Laden, Gaststätte, Gemeindeverwaltung, Arztpraxis, Kindergarten, Post, Eier-Erfassungsstelle, Verwaltung der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) sowie 11 Wohnungen.

1973

Übernahme durch das Kohlekontor Berlin.

Beginn erster Sanierungsarbeiten.

1979

Ausbau zum Ferienheim.

1980

Übernahme durch das VE Kombinat Sekundärrohstofferfassung Berlin als Erholungsheim.

1990

Beginn des Hotelbetriebs unter dem Namen „Schloss Blücher”.

Ab 1997

Vollständige Sanierung sowie Ausbau der Seitenflügel.

28.04.2000

Eröffnung als Radisson SAS Resort Schloss Fleesensee, im Herzen des Resorts „Land Fleesensee“.

11/2008

Umbau von 8 Hotelzimmern in 2 Wellness-Suiten sowie 4 Behandlungsräume für Anwendungen und Massagen im Nordflügel.

11/2009

Umbenennung in Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee.

03/2015

Eigentümer- und Inhaberwechsel. Umbenennung in Schlosshotel Fleesensee.

2016

Umfangreiche Renovierung und Umbauten von Zimmern und Suiten, Lobby, Bar, Restaurant und Spa.

2017

Wiedereröffnung von Hotel und Spa nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen als SCHLOSS Fleesensee mit den Untermarken SCHLOSS Hotel, SCHLOSS Golf und SCHLOSS Spa.

2020 - 2021

Umfangreiche Renovierung der restlichen Zimmer und Suiten in den Seitenflügeln.